Konferenzen

Konferenzen

 SCHULKONFERENZEN

1. An Konferenzen hat jeder Lehrer teilzunehmen, nur in besonderen Fällen ist ein Fernbleiben möglich. Dies muss vorher mit dem Schulleiter abgesprochen und von diesem genehmigt werden.

2. Es werden pro Jahr durchschnittlich 10 Konferenzen durchgeführt. Die Termine sollten mindestens eine Woche vor der Konferenz vom Schulleiter dem Kollegium bekannt gegeben werden.

3. Der Leiter erstellt die Tagesordnung und bringt diese rechtzeitig vor der Konferenz zum Anschlag im Konferenzzimmer. Die Lehrer haben die Möglichkeit, zusätzliche Tagesordnungspunkte einzubringen.

4. Jeder Lehrer sollte sich auf die Konferenz dementsprechend vorbereiten, um den administrativen Teil möglichst kurz halten zu können.

5. Der Protokollführer wird vom Leiter bestimmt und richtet sich nach der Reihung der Lehrer.

6. Das Protokoll ist innerhalb von 14 Tagen mit dem Computer zu erstellen und von allen bei der Konferenz Anwesenden zu unterzeichnen. Nicht Anwesende haben das Protokoll ebenfalls zur Kenntnis zu nehmen und zu unterschreiben.

7. An Konferenzbeschlüsse hat sich jeder Lehrer zu halten.

8. An der Konferenz hat jeder Lehrer aktiv mitzuarbeiten.

Das Konferenzgeheimnis ist zu wahren

KLASSENKONFERENZEN

An Klassenkonferenzen haben die in einer Klasse unterrichtenden Lehrer teilzunehmen. Den Vorsitz hat der Klassenvorstand zu führen. Der Leiter ist über die Beschlüsse von Klassenkonferenzen zu informieren.

FACHKONFERENZEN

An Fachkonferenzen haben die Lehrer teilzunehmen, die das gleiche Fach unterrichten. Den Vorsitz hat der Fachverantwortliche zu führen. Der Leiter ist über die Beschlüsse der Fachkonferenzen zu informieren. Bei Besprechungen und Konferenzen in D, M, E ist der Fachvorstand durch den Fachkoordinator zu ersetzen. Hier ist eine ständige Zusammenarbeit – Teamarbeit – erforderlich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.